November 2008

You are browsing the archive for November 2008.

Hintergründe: Verhaftungen in FR am 11.11.08

Am 11.11.2008 wurden in Frankreich nach Sabotageakten am Schienennetz zehn Personen festgenommen. Neun von ihnen sind nun unter dem französischen Anti-Terror-Paragrafen angeklagt. Im folgenden Artikel werden detailiertere Informationen zu den Verdachts-Konstruktionen und dem Vorgehen von Staat und Justiz sowie zur aktuellen französischen Medien-Panikmache gegeben. Am Dienstag den 11. November 2008 wurden um 10 Uhr morgens […]

taz: In der Scheune des Staatsfeinds

"Tiqqun" – die Welt verbessern – das hebräische Wort gab den Titel für die philosophische Zeitschrift, die Julien Coupat bis zu ihrer Einstellung geleitet hat. Das Blatt war ein Insidertipp für Anarchisten und Situationistinnen. Jetzt sitzt der 34-Jährige in Untersuchungshaft. Die französische Innenministerin Michèle Alliot-Marie nennt ihn und vier ebenfalls inhaftierte angebliche Komplizen "Ultralinke". Und […]

Hintergrund zu den Razzien

Früh morgens, am 11. November führte die französische Polizei eine der größten Razzien der letzten Zeit in Frankreich durch. Die Polizei durchsuchte verschiedene Gebäude und Wohnungen in Paris, Rouen, Limoges, der La Meuse Region und in dem in der Mitte Frankreichs gelegenen Dorf Tarnac durch. Zehn Personen wurden in Gewahrsam genommen , neun wurden inzwischen […]

Jungle World: Alle Tage Sabotage

Nach mehreren Sabotageakten an Eisenbahnlinien nahm die französische Polizei einige angebliche Mitglieder der so genannten ultragauche fest. So nette junge Leute können doch nichts Böses tun. »Ich habe sie selbst im Ort empfangen, und der Erste unter ihnen war Julien C. Er war äußerst nett und sehr intelligent. Sie haben den Gemüse­laden wieder eröffnet und […]

Erneute Durchsuchung in Tarnac

Am Morgen des 27. November ist das Haus in Tarnac erneut durchsucht worden. Die "Anti-Terror-Polizei" SDAT durchsuchte die Räume von Gabrielle H., angeblich auf der Suche nach einem schwarzen Notizbuch. Offensichtlich mußten sie unverrichteter Dinge wieder abziehen, nicht ohne ein Mobiltelefon zu konfeszieren.

Solidaritätserklärungen mit von Repression betroffenen GenossInnen

In Frankreich gab es am 11. November eine Razzia, neun Menschen werden beschuldigt Mitglied einer kriminellen Vereinigung mit terroristischen Zielen zu sein, vier von ihnen sind inhaftiert. In Düsseldorf findet ab 8. Dezember ein Prozess gegen Heike Schrader statt, der Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung vorgeworfen wird. Das Einstellungsbündnis erklärt jeweils seine Solidarität.

Zu den Verhaftungen in Frankreich

Es sitzen nach der Razzia vom 11. November immer noch fünf Leute im Raum Paris in Haft, vier wurden unter strengen Auflagen entlassen. Das Verfahren läuft noch gegen alle neun. Der Vorwurf gegen alle ist Teilnahme an einer verbrecherischen Organisation mit terroristischem Ziel. Den fünf, die noch immer in Haft sind, werden zusätzlich die Hakenkrallenanschläge […]

Update zu den Verhaftungen in Frankreich

Letzte Woche wurden in verschiedenen französischen Städten insegsamt 20 Personen verhaftet, von denen immer noch vier mit dem Vorwurd “terrorisctische Vereinigung” in U-Haft sitzen. Ihnen werden die Hakenkrallen auf TGV-Linien zugeschrieben, die in den Tagen vor dem deutsch-französischen Castor-Transport für große Verspätungen unter anderem auf den TGV– Eurostar und Thalys-Linien gesorgt hatten. Inzwischen wurde bekannt, […]

Aufruf des Solidaritätskomitees in Tarnac/ FR

Vom Unterstützungskomitee der Inhaftierten in Tarnac gibts jetzt nen Aufruf zur Unterstützung der Kampagne. Auch könnt Ihr den Inhaftierten schreiben. Die Homepage des Unterstützungskomitees ist http://www.soutien11novembre.org Es sitzen nach der Razzia vom 11. November immer noch fünf Leute in Paris in Haft, vier wurden unter strengen Auflagen entlassen. Das Verfahren läuft noch gegen alle neun. […]

Brennende Luxusautos in Zürich

In Zeiten der Krise lassen der Staat und die Wirtschaft sich leichter hinter die Fassade blicken… Sei dies nun durch die Finanzkrise, die Dichtmachung der EU-Grenzen für Unerwünschte, die Verschärfung der Kontrolle, das wilde Toben gegen den Terrorismus, die schamlose Vergiftung unseres Lebensraumes – überall werden die Widersprüche eklatanter, die Versuche ihrer Vertuschung verzweifelter und […]